keep your heart strong

20:10


Eines meiner Lieblingslieder..

Ich habe vieles falsch gemacht und dachte mir danach "macht nichts, jeder macht Fehler."
Ich habe niemals aufgegeben nach mir selbst zu suchen, und als ich dachte ich hätte mich gefunden, hörte ich auf mit der Suche, und bemerkte danach, dass das nicht ICH bin.
Ich wollte niemals Angst oder Schmerz zeigen, doch ich habe es immer jedem gezeigt und ließ mich von allen verletzen, jeden Tag.
Ich wollte stark sein, war es für eine Woche und ließ meine starke Fassade wieder bröckeln.
Ich wollte mich niemals verlieben, dann ist es doch passiert und nun lieben ich schon so lange, dass ich sagen könnte ich kenne diese Person in- und auswendig.  - tu' ich doch auch, oh mann -
Ich sitze hier auf meiner Fensterbank, der Laptop vor meinen Füßen, Musik vom iPod geht in mein Ohr und drückt mir Tränen aus den Augen. Ich schaue in die Nacht. Der Mond scheint so hell wie eine Laterne in meiner Straße. Ich habe meinen Schreibtisch heute umgeräumt, es gefällt mir gut, doch immer noch bin ich so wie ich nun mal schon immer war; naiv und schnell zu verletzen.
Ich werde niemals daraus lernen, lachenden Menschen nicht immer alles anzuvertrauen was mir auf dem Herzen liegt. - die Tränen fallen auf meine Hände, die hier den Text tippen. -
Wann geht dieser verdammte Tag endlich vorbei, und wann kann ich endlich frei sein ? - der Tag geht in ungefähr vier Stunden vorbei, frei sein wirst du auch irgendwann nur kann ich dir nicht genau sagen WANN -
Ich atme tief ein und wieder aus, Gänsehaut bildet sich auf meiner Haut, ich wische mir mit dem Handrücken die Tränen von den Wangen und schaue wieder auf die Straße "wo zur Hölle ist die Person, die immer für mich da sein wollte?" - sie ist zu hause und liest ein buch und guckt gleich TV -
Ich kann es nicht fassen, ich werde dieses Jahr schon 16 und die Jahre sind einfach wie im Fluge verflogen, gestern da war ich noch 14 und habe meinen ersten Text auf diesem Blog verfasst.. Und heute, habe ich schon fast 500 Texte auf diesem Blog und lernte doch nichts zum Leben dazu. Bin immer noch so naiv wie vor zwei Jahren. Ich wünschte ich hätte mehr Zeit, wo ich alleine bin und über mich selbst nach denken könnte. - die hast du jeden verfluchten Tag, doch du nutzt sie bloß mit schlafen oder Musik hören, du bist selbst schuld -
Ich kriege anscheinend nicht genug von meiner Naiven und Verletzlichen Seite, hm ? - scheint nicht so, mhm ? -
Wenn ich so diese Stimme  in meinem Kopf höre, die mir antwortet fühle ich mich doppelt so alleine hier.. Auch wenn ich weiß, dass da irgendwo in dieser Welt jemand ist, der vielleicht genauso alleine ist wie ich und nach so einer Person wie mir sucht.. - nach dir würde nicht mal n' suchhund suchen kind -
Ich tue mir selbst nicht gut, ich verletze mich selbst mit allem was ich tue, ob ich nun nachdenke, vermisse oder mich erinnere. - selbst schuuuhuuuld naives kind -
Ich werde jetzt aufhören hier zu schreiben, zumindest für heute, ich tue mir selbst nicht mehr gut, wirklich nicht..

You Might Also Like

0 ▲