20110829

Une goutte de rosée à tes lèvres

Spüre deinen Atem an meinem Nacken, deine Hand an meiner Taille.. Und du singst leise mit
"Oh mon égérie, Quittons ce bitume, Qui nous rend gris, Nous abrutis et salit nos plumes..
Oh toutes ces prairies, Si près d'où je viens, si loin d'où je suis, Si loin d'où je suis, si près d'où je viens."
Und ich lausche deiner Stimme, schließe die Augen und denke an morgen.. Ob es morgen immer noch so sein wird ? Ich in deinen Armen, deiner Stimme lauschend daliegen und ohne Sorgen sein ? Das weiß keiner, doch ich hoffe und bete. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Spam, anstößige Kommentare und/oder Beleidigungen gegen mich oder Freunde von mir sind hier nicht erlaubt.
Danke. ♥