20110604

es ist ok

und auch wenn ich hier sitze und weine, es ist ok. was ? das was du abziehst.
einen tag sagst du mir, dass du mich vermisst und liebst. und dann am nächsten, bin ich wieder völlig egal.
es tut weh. und auch ich habe gefühlt, auch wenn du es mir nicht glauben willst, es ist so.
und immer starre ich auf dein bild, das an meiner wand da so hängt, so abseits von den anderen bildern meiner freunde. du bist nun mal etwas besonderes, oder so. was weiß ich schon..
meine schminke läuft an meinen wangen runter, es sieht so schrecklich aus, ich habe angst mich wieder umzudrehen und in den spiegel zu schauen. du machst mich kaputt. nicht mehr ok.
ich dachte immer, du wärst der, der mich glücklich macht. aber das bist nicht du, das bin ich selbst. ich bilde mit etwas ein, dass mich glücklich machen soll. du hast rein gar nichts damit zu tun.
und auch wenn ich so viel hier rum weine, und weiß, dass ich wieder eine woche nonstop weinen werde, es ist ok. ich weiß nicht wieso es ist ok ist, aber weißt du, du bist ok. irgendwo in meinem herz bist du für mich mehr als ok, die steigerung von ok ? mittelok ? superok? du bist spitze, mehr habe ich dazu nicht zu sagen.
denn ich liebe dich so wie keinen anderen menschen auf dieser welt. und immer wenn ich dich sehe, geht mein herz erneut auf und ich könnte die ganze welt umarmen, aber du machst mich trotzdem kaputt, innerlich. ich zerbreche, halt. ich bin schon zerbrochen, und du hilfst mir nicht mich wieder ok zu machen.
und unser lied, es läuft, seit ein paar minuten, ein paar stunden, ungefähr 2 stunden, oder, ach, ich weiß es nicht mehr, ich höre es schon so lange, und es wird mir immer gefallen, weil es mich an dich erinnert, an dich, das mich dann wieder rum an UNS erinnert. ja, uns. wir. du und ich. das war mal vor einem jahr oder ?
ich zähle die tage gar nicht mehr, weil ich angst habe, dass es von der zeit her knapp wird. und wir haben doch nur noch wenig zeit. so wenig und doch zu viel zeit. findest du nicht auch ?
du solltest mal überlegen, was du falsch gemacht hast, oder machst. du machst alles wieder kaputt. inklusive mir.
und ich dachte ich wäre alleine, immer alleine. aber ich war es nie. ich hatte mich hier, also bin ich nicht allein. jemand war immer bei mir. nämlich ich. meine seele, mein SELBSTVERTRAUEN und mein MUT.
ich war anwesend in der leere.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Spam, anstößige Kommentare und/oder Beleidigungen gegen mich oder Freunde von mir sind hier nicht erlaubt.
Danke. ♥