Engel

18:41

Wie die Stimme eines Engels, so habe ich sie gehört.
Sie sagte: "Sieh! Ja, das ist er!"
Auf der Gabelung der Wege steht der gute Gott.
Er wird dir den Weg weisen.

Schon zum Ende des Tages, sehe ich dein Bild.
Ich sehe Orte, an denen ich war, ich sehe Menschenmengen.
Schon zum Ende des Tages, der Klang eines leeren Glases.
Ich glaube, das ist ein Traum...

Schon zum Ende des Tages, sehe ich dein Bild.
In einem leeren Glas sind Orangen, das ist mein ganzer Besitz.
Schon zum Ende des Tages, der Klang eines leeren Glases.
Ich glaube, das ist ein Traum...

Wie die Stimme eines Engels, so habe ich sie gehört.
Sie sagte: "Sieh! Ja, das ist er!"
Auf der Gabelung der Wege steh der gute Gott.
Er wird dir den Weg weisen.

Schon zum Ende des Tages, sehe ich dein Bild.
Ich sehe Lippen, in welchen ich nicht nur einmal meinen Schmerz ertränkt habe. 
Schon zum Ende des Tages, höre ich ein leises Flüstern.
Ich glaube, das ist ein Traum...

Schon zum Ende des Tages, sehe ich dein Bild.
Ich sehe Hände, spüre ein Herz - das ist mein Ideal.
Schon zum Endes des Tages - doch nicht allein,
Doch nicht allein...

Wie die Stimme eines Engels, so habe ich sie gehört.
Sie sagte: "Sieh! Ja, das ist er!"
Auf der Gabelung der Wege steh der gute Gott.
Er wird dir den Weg weisen.

You Might Also Like

0 ▲