MAKE LOVE WORK

22:28

Erstmal danke an die 52 Leser :) Ihr seid suuuuperduuuper :) ein dickes Herz an euch !
--
Saß heute so da, auf meiner Couch, es war 7Uhr 30. Habe VIVA geschaut, weil ja sonst nur so Zeugs läuft, was mich langweilt. "Auletta - MAKE LOVE WORK" lief. Ich habs mir angehört, und bin mit dem Lied den ganzen Tag in Verbindung belieben. War mit meinen Eltern unterwegs. Hier und dort. Habe neue Kopfhörer gekauft - alte sind kaputt gegangen. Was solls. Habe was zum naschen gekauft und es sofort als ich wieder zu Haus' war, mit meiner Schwester aufgegessen. Habe zwei Bücher an einem Tag durchgelesen, und verstehe sie immer noch nicht. Habe jetzt am Ende des Tages Kopfweh. Und verstehe nicht warum. Habe über die drei Worte "MAKE LOVE WORK" nachgedacht. Und sie gefallen mir. Es sind drei Worte, die schön sind. Warum ? Ach, ich weiß es nicht. Aber genug von diesem Lied und den drei Wörtern. Habe heute auch drüber nachgedacht, was mich in letzter Zeit wieder so runterzerrt. Runter in die Vergangenheit. Und es sind irgendwie diese ganzen ungesagten Worte, und aber auch die Worte, die mitten ins Herz gingen - schlimme Dinge. Die dem Herz, meinem Herz, nicht gut getan haben. Verletzende Worte, Sätze, Texte. Alles auf einmal tat mir nicht gut. Jetzt so nach und nach kann ich es dann doch vertragen. Aber jetzt ist alles schon vorbei und zuspät. Aber ich denke auch das ist ok so. Irgendwann endet alles einmal. Gut oder schlecht. Was macht das schon ? Man kann es so oder so nicht so wirklich aufhalten. Ich finde den Lauf des Lebens doof. Und finde, man sollte alles ändern können, obwohl es sogar schon zu ende ist..

You Might Also Like

1 ▲